Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Internationales Schwimmfest der SG Neukölln

Vier SCH-Schwimmer in der neuen Berliner Schwimmhalle Zum internationalen Schwimmfest der SG Neukölln in der neuen Berliner Schwimmhalle im Europapark an der Landsberger Allee traten Schwimmer aus über 30 Vereinen des In- und Auslandes an. Vier Herforder Leistungsschwimmer waren unter der Leitung von Trainerin Nadine Schober nach Berlin gereist, um ihre schwimmerischen Leistungen am Austragungsort der letzten Deutschen Meisterschaften und der kommenden Europameisterschaften im Jahre 2002 im Vergleich mit absoluten Spitzenschwimmern und vor einer großen Zuschauerkulisse zu testen. Unbeeindruckt von der ungewohnten Umgebung zeigte sich Nils Strathmann (Jg. 88), der in seinen Wettkämpfen auch gegen Schwimmer des Jahrganges 87 antreten mußte und somit keine reelle Chance auf einen vorderen Platz hatte. Gleich viermal schwamm Nils auf der 50 m Bahn neue persönliche Bestzeiten und steigerte sich über 200 m Lagen um fast 5 Sekunden auf beachtliche 2:47,89 Min. Einen Leistungssprung schaffte er auch über 100 m Schmetterling auf 1:21,92 Minuten und über 200 m Freistil auf 2:27,70 Min. Über 100 m Freistil konnte er endlich die Schallmauer von 1:10,00 Minuten brechen und in exakt 1:09,65 Minuten anschlagen. Auch Isabella Castellano (Jg. 88) und Nele Kalisch (Jg. 88) wurden mit den älteren Schwimmern des Jahrganges 1987 gewertet und plazierten sich erwartungsgemäß bei über 50 Teilnehmern unter den ersten Zwanzig. Während Isabella der Erwartungshaltung nicht gerecht werden konnte und unter ihrem Leistungsvermögen blieb, schwamm Nele über 100 m nd 200 m Freistil persönliche Bestzeiten und erreichte den 10. Platz in ihrer Paradedisziplin über 100 m Brust in 1:27,29 Min. Unbekümmert schwamm das jüngste Mitglied der SCH-Crew, Tanja Tänzer (Jg. 89) im Rahmen ihrer Möglichkeiten und belegte über 100 m Rücken in 1:23,96 Minuten den 5. Platz von 65 Teilnehmerinnen der Jahrgänge 1989 und 1990. Aber auch über 100 m Freistil (10. Platz in 1:12,87), 200 m Rücken (10. Platz in 2:57,36 Min.), 200 m Lagen (13. Platz in 3:03,28 Min.) und 200 m Freistil (13. Platz in 2:38.87 Min.) verbesserte sie ihre bisher auf einer 50 m Bahn geschwommenen Zeiten.