Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

OWL-Kurzbahn-Meisterschaften 2003 in Bielefeld-Brackwede

Bei den OWL-Kurzbahn-Meisterschaften im Schwimmen verteidigte Isabella Castellano vom Sport-Club Herford erfolgreich ihre Titel. Siebenmal startete die 15-j┬├Ąhrige Herforderin ┬├╝ber die 100 m und 200 m Strecken im Freistil-, Schmetterling-, Lagen- und R┬├╝ckenschwimmen und schlug in allen Rennen als Erste zur Goldmedaille an. Mit 9 OWL-Jahrgangsmeistertiteln, 7 Vizemeistern und 24 Bronzemedaillen war das 16-k┬├Âpfige SCH-Team sehr erfolgreich und kn┬├╝pfte damit nahtlos an die vorangegangenen Meisterschaften an. An den Wettk┬├Ąmpfen, die auf der 25 m Bahn des Hallenbades Aquawede in Bielefeld-Brackwede ausgetragen wurden, beteiligten sich 28 Vereine des Schwimmbezirkes Ostwestfalen-Lippe mit 300 Teilnehmern und ┬├╝ber 1100 Einzelmeldungen. Die Durchf┬├╝hrung dieser Veranstaltung, die die Wasserfreunde Bielefeld ┬├╝bernommen hatten, beanspruchte zwei volle Tage. Die 16 SCH├»ler zeigten sich f┬├╝r diese Meisterschaften gut vorbereitet, obwohl seit der Sommerpause erst in zwei Wettk┬├Ąmpfen die Leistungen getestet werden konnten. Bei 75 Einzelstarts verbesserten sie 55-mal ihre Meldezeiten und belegten 63-mal die R┬├Ąnge 1 bis 6, die mit Urkunden ausgezeichnet wurden. Mit neuer pers┬├Ânlicher Bestzeit von 2:29,92 Minuten ┬├╝ber 200 m Freistil schwamm Sandra P┬├Ąhler (Jahrg. 91) ihrer Konkurrenz davon und holte die erste Goldmedaille f┬├╝r das Team. Die zweite Goldmedaille errang Isabella Castellano (Jahrg. 88) ebenfalls ┬├╝ber 200 m Freistil und auch in neuer pers┬├Ânlicher Bestzeit. Nach nur 2:15,72 Minuten wurde die Uhr angehalten, diese Zeit reichte f┬├╝r den zweiten Platz in der offenen Klasse, nur 2 Sekunden hinter der f┬├╝nf Jahre ┬├Ąlteren mehrfachen Siegerin Janina Gerkens aus Paderborn. Die dritte Goldmedaille wurde Viola Enders (Jahrg. 85), die in der Juniorenklasse der Jahrg┬├Ąnge 1984/85 startete, f┬├╝r ihren Sieg ┬├╝ber 100 m R┬├╝cken verliehen. Mit 1:12,54 Minuten unterbot sie um ┬├╝ber eine Sekunde ihre pers┬├Ânliche Bestzeit. Florian Lemac (Jahrg. 90) verbesserte in allen seinen sieben Starts seine pers┬├Ânlichen Bestzeiten und schlug dabei sechsmal als drittschnellster seines Jahrganges zur Bronzemedaille an. ┬├ťberaus zufrieden mit ihren Ergebnissen zeigte sich auch Sandra Krohn (Jahrg. 87), die zwei Silber- und vier Bronzemedaillen erringen konnte. Brustspezialistin Nele Kalisch (Jahrg. 88) setzte sich ┬├╝ber 100 m (1:23,16 Min.) und 200 m Brust (3:01,26 Min.) hervorragend in Szene und wurde Vizemeisterin ┬├╝ber diese Strecken. ┬├ťber 200 m Lagen holte sie dazu noch die Bronzemedaille und unterbot in allen 3 Wettk┬├Ąmpfen ihre Meldezeiten. Neunmal Edelmetall im Jahrgang 1991 f┬├╝r Sandra P┬├Ąhler, Sebastian Tielker und Tom┬├ę Ruhrl┬├Ąnder. Je zwei Bronzemedaillen erk┬├Ąmften sich Marina Vemmer (Jahrg, 85) in der Juniorenklasse und Nils Strathmann im Jahrgang 1988. Valentina Castellano (Jahrg. 90) verbesserte sich ┬├╝ber 200 m Freistil um fast 2 Sekunden und wurde daf┬├╝r mit der Bronzemedaille belohnt, wie auch Alexandra Lademann (Jahrg. 89) ┬├╝ber 100 m Brust.

Weitere Bilder