Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

14. Wichtelpokal in H┬├Âvelhof

3. Platz in der Mannschaftswertung Mit einer 13-k┬├Âpfigen Mannschaft beteiligte sich der Sport-Club Herford am diesj┬├Ąhrigen "Wichtelpokalschwimmen" der 9 bis 12-j┬├Ąhrigen im Hallenbad von H┬├Âvelhof. An dieser zum vierzehnten Mal ausgetragenen Veranstaltung k┬├Ąmpften ┬├╝ber 170 Schwimmer aus 11 Vereinen um Medaillen und Punkte f┬├╝r die Mannschaftswertung. Mit 33 Bestzeiten bei 60 Starts schwamm das kleine Herforder Team 17-mal in die Medaillenr┬├Ąnge und sammelte 189 Punkte. Das reichte f┬├╝r den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Sieger wurde der gastgebende H┬├Âvelhofer SV (247 Punkte) vor den Schwimmern der Wasserfreunde Stendal (207 Punkte). Erfolgreichste SCH-Schwimmerin war Cinja Fichtner (Jahrg. 93). ┬├ťber 50 m Brust, 50 m R┬├╝cken und 100 m Lagen war sie die Schnellste ihres Jahrganges und konnte dreimal die Goldmedaille in Empfang nehmen. Silber ┬├╝ber 50 m Freistil rundete ihr gutes Ergebnis ab und erbrachte insgesamt 47 Punkte f┬├╝r die Mannschaft. Dominic Leester (Jahrg. 93) stand f┬├╝nfmal auf dem Siegerpodest. Als Schnellster ┬├╝ber 50 m Brust und 50 m Schmetterling wurde er mit der Goldmedaille ausgezeichnet, Silber erhielt er f┬├╝r 50 m Freistil, Bronze f┬├╝r 100 m Lagen und 50 m R┬├╝cken. Damit steuerte er insgesamt 44 Punkte f┬├╝r die Mannschafswertung bei. Eine weitere Goldmedaille holte Melanie Zapart (Jahrg. 93) ┬├╝ber 50 m Schmetterling. H┬├Âhepunkt der Veranstaltung waren wiederum die Pullbuoystaffeln ┬├╝ber 8 x 25 m. Das SCH-Team mit Cinja Fichtner, Denise Frischmuth, Dominic Leester, Miriam Heidbrink, Jenna-Marleen Kemena, Ebru Karakus, Adrianna Zapart und Felix Weinert schlug am Ende als Zweite in der Zeit von 3:11,70 Minuten zur Silbermedaille an. Hoch her ging es zum Schluss der Veranstaltung, als das traditionelle ?Trainerschieben? angesagt wurde. 4 Jungen und M┬├Ądchen mussten ihren in einem Schwimmreifen sitzenden Trainer/Betreuer durch das Schwimmbecken schieben. 14 Mannschaften beteiligten sich an diesem nicht allt┬├Ąglichen Wettkampf, dem sich beide Herforder Betreuerinnen stellen mussten. Mit gro├íem Eifer schoben Ebru Karakus, Miriam Heidbrink, Melanie Zapart und Michael Esser ihre Betreuerin Nina Strangh┬├Âner mit der zweitschnellsten Zeit ┬├╝ber das Wasser. Nur 4 Sekunden sp┬├Ąter erreichten Jenna-Marleen Kemena, Cinja Fichtner, Adrianna Zapart, Dominic Leester mit Ihrer Trainerin Verena Ottong als sechsschnellstes Team das Ziel.