Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

29. Internationales Osterturnier in Volendam/Holland

Zweimal Platz 2 f┬├╝r das Frauenteam Beim diesj┬├Ąhrigen internationalen Osterturnier in Volendam/Holland lieferten sich ┬├╝ber 300 Schwimmer aus 16 Vereinen, davon 4 deutsche Vereine, spannende Wettk┬├Ąmpfe um den Jan-Kr┬├Âner-Pokal. Der Sport-Club Herford stellte mit 23 teilnehmenden Sportlern wie im vergangenen Jahr das beste deutsche Team und belegte Platz sechs in der Gesamtwertung. Nach drei Wettkampfabschnitten ging der Pokal an das holl┬├Ąndische Team der Z.V. Hoorn. Neben hervorragenden Einzelplatzierungen, zeigte das SCH-Team seine besondere St┬├Ąrke in den Staffelwettbewerben. In der Auftaktveranstaltung ┬├╝ber 4 x 50 m Lagen der offenen Klasse lieferte das SCH-Frauenteam mit Tanja T┬├Ąnzer (R┬├╝cken), Sandra Krohn (Brust), Isabella Castellano (Schmetterling) und Jutta Zakel (Freistil) den starken Schwimmerinnen der Z.V. Hoorn einen harten, spannenden Kampf um die Spitzenposition und schlug in 2:19,82 Minuten als Zweite an. Das SCH-M┬├Ąnnerteam mit Marcel Teepe (R┬├╝cken), Kai Dirk Windmann (Brust), Nils Strathmann (Schmetterling) und Eugen Hein (Freistil) erreichten in 2:12,45 Minuten Platz 5. Am Ostersonntag begann das Turnier wieder mit einem Staffelwettbewerb, dieses Mal mit einer gemischten Mannschaft von Frauen und M┬├Ąnnern ┬├╝ber 8 x 50 m Freistil. Das SCH-Team in der Aufstellung Isabella Castellano, Eugen Hein, Jutta Zakel, Marcel Teepe, Tanja T┬├Ąnzer, Kai Dirk Windmann, Sandra Krohn und Nils Strathmann war mit der viertschnellsten Zeit gemeldet und nahm sofort mit der Startschwimmerin den Kampf um die Bronzemedaille auf. Nach wechselnden F┬├╝hrungen schlugen dann die Schwimmer der WZ&PC Purmerend mit 18 Hunderstelsekunden Vorsprung an. Trotz neuer Bestzeit von 3:58,44 Minuten blieb f┬├╝r das starke SCH-Team nur der undankbare vierte Platz. Zu Beginn des dritten und letzten Veranstaltungsabschnittes zeigten Jutta Zakel, Tanja T┬├Ąnzer, Sandra Krohn und Isabella Castellano wieder ein spannendes Rennen um den Sieg ┬├╝ber 4 x 100 m Freistil. In neuer Bestzeit von 4:33,51 Minuten schlugen die Herforderinnen hinter dem Team der Z.V. Hoorn als zweitschnellste Mannschaft zur Silbermedaille an. Die M┬├Ąnnermannschaft mit Nils Strathmann, Marcel Teepe, Eugen Hein und Kai Dirk Windmann belegte ┬├╝ber die 4 x 100 m Freistil Platz sechs von zw┬├Âlf angetretenen Mannschaften. In den Einzelwettk┬├Ąmpfen blieben die Werrest┬├Ądter jedoch zehnmal ungeschlagen, belegten zehnmal den zweiten und f┬├╝nfmal den dritten Platz. Isabella Castellano (Jahrg. 1988) lie├í in ihren sechs Eins┬├Ątzen ihrer Konkurrenz keine Chance und wurde sechsmal mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Drei Gold- und drei Silbermedaillen holte Sandra Krohn (Jahrg. 87), eine Gold- drei Silber- und zwei Bronzemedaillen Tanja T┬├Ąnzer (Jahrg. 89). In guter Form pr┬├Ąsentierte sich auch Sandra P┬├Ąhler (Jahrg. 91), die zweimal neue pers┬├Ânliche Bestzeiten schwamm und zwei Silber- und zwei Bronzemedaille erreichte. Jutta Zakel (Jahrg. 76), die in der Seniorenklasse startete, gewann die Bronzemedaille ┬├╝ber 100 m Brust und auch die beiden j┬├╝ngsten des Teams Moritz Leester (Jahrg. 95) und Jenna-Marleen Kemena (Jahrg. 94) durften einmal auf das Siegertreppchen. Moritz Leester erhielt die Silbermedaille f┬├╝r seine Leistung ┬├╝ber 50 m Schmetterling und Jenna-Marleen Kemena ebenfalls Silber f┬├╝r 100 m Freistil. Mit insgesamt 43 Zeitverbesserungen bei 116 Starts zeigten alle Teammitglieder hohe Einsatzbereitschaft und gute Trainingsvorbereitung f┬├╝r die kommenden Meisterschaften im Mai. Mit sechs pers┬├Ânlichen Bestzeiten zeigte sich hier Madlaine Herken (Jahrg. 90) als Spitzenreiterin, gefolgt von Michel Meurer (Jahrg. 89), der in seinen f┬├╝nf Starts f┬├╝nfmal Bestzeit schwamm.

Weitere Bilder