Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

18. Herbstschwimmfest der TG Ennigloh


Dreifacher Erfolg über 25 m Kraul: Melissa Hillabrand (Bronze), Julia Güttler (Gold) und Isabell Frischmuth (Silber)

Die beste Nachwuchsmannschaft stellte beim 18. Herbstschwimmfest der TG Ennigloh der Sport-Club Herford und wurde dafür mit einem Pokal ausgezeichnet. Mit 365 Punkten gewannen die jungen Schwimmtalente aus der Werrestadt den Mannschaftspokal vor dem Team des Gastgebers (219 Punkte) und der SG Osnabrück (130 Punkte). An diesem?kindgerechten? Schwimmwettkampf nahmen in diesem Jahr 31 Sport-Club Schwimmer im Alter von 5 bis 9 Jahren teil. Insgesamt beteiligten sich 6 Vereine mit über 120 Schwimmern an diesem Wettkampf, der im neuen Hallenbad von Bünde-Ennigloh ausgetragen wurde. Das SCH-Team holte insgesamt 15 Gold-, 8 Silber- und 4 Bronzemedaillen in den Einzelwettbewerben über 25m Brust, Rücken und Kraul. Dabei gingen die SCH-Schwimmküken 80-mal an den Start, und verbesserten 54-mal ihre bisherigen Bestzeiten. Für 6 Kinder war dies sogar der allererste Wettkampf. Erfolgreichste SCH-Schwimmer waren Kimberly Brocks (Jahrg. 98), Julia Güttler (Jahrg. 96), Tobias Gieselmann (Jahrg. 97) und Moritz Leester (Jahrg. 95), die über 25 m Brust, Rücken und Kraul mit neuen persönlichen Bestzeiten die Goldmedaillen gewannen. Im Jahrgang 1995 war Myriam Gieselmann über 25 m Brust und 25 m Rücken nicht zu schlagen und wurde mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Über 25 m Kraul verpasste sie um eine Hunderstelsekunde den Sieg und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Im Jahrgang 1997 umfasste das Teilnehmerfeld über 25 m Brust der Frauen bereits 17 Schwimmerinnen. Platz eins und zwei holten die Herforderinnen Clara Stelte (Gold) und Jule Strathmann (Silber). Einen dreifachen Erfolg feierten über 25 m Kraul im Jahrgang 1996 Julia Güttler (Gold), Isabell Frischmuth (Silber) und Melissa Hillebrand (Bronze). Viel Spaá hatten alle besonders an den Mannschaftswettbewerben. Gleich zu Beginn der Veranstaltung mussten 6 Teilnehmer je eine Bahn in Brust- und Rückenlage schwimmen. Diese Aufgabe meisterten Fabian Kistner, Melissa Hillebrand, Isabell Frischmuth, Dennis Klipker, Alexander Heintz und Marcel Klipker fehlerfrei. Im zweiten Staffelwettbewerb war die Koordination von Beinen und Armen zu beherrschen. Im Wechsel mussten Brustarmzüge kombiniert mit Kraulbeinschlägen und Kraularmzüge mit Brustbeinschlägen geschwommen werden. Dazu vollführte jeder Schwimmer in der Mitte der Bahn eine Rolle vorwärts. Ohne Fehler schafften dies in der zweitschnellsten Zeit von 2:58,30 Minuten Julia Güttler, Kevin-Timo Reimer, Tobias Gieselmann, Moritz Leester, Lars Klipker und Myriam Gieselmann. Im fünf Minuten Mannschaftsschwimmen teilte sich das Herforder Team mit Marvin Heinovski, Kushtrim Sopa, Sebastian Stakelbeck, Moritz Leester, Myriam Gieselmann und Julia Güttler den ersten Platz mit den Mannschaften der TG Ennigloh, der Wasserfreunde Bielefeld und der SG Osnabrück. In der abschlieáenden Wasserballstaffel zeigten Melissa Hillebrand, Marvin Heinovski, Tobias Gieselmann, Isabell Frischmuth, Marcel Klipker und Fabian Kistner, dass sie auch mit einemWasserball vor sich her treibend schnell schwimmen können.

Weitere Bilder