Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

21. Ignaz Matuschczik Nachwuchs-Gedächtnisschwimmen

Es lief auch diesmal wieder organisatorisch und sportlich alles wie am Schnürchen. Bei der 21. Auflage des Ignaz Matuschczik Nachwuchs-Gedächtnisschwimmen hatten die Schiedsrichter Franz Brückl und Theo Umlauf (beide SC Herford) unterstützt von 22 Kampfrichtern (gestellt von den teilnehmenden Vereinen) im Zielgericht, bei der Zeitnahme, bei der Wende und beim Protokoll alles fest im Griff und sorgten so für einen sportlich fairen und flotten Ablauf der von der Sparkasse Herford unterstützten Veranstaltung des Sport-Clubs Herford im H2O. Dem sportlichen Vergleich stellten sich die jüngsten aktiven Schwimmerinnen und Schwimmer der TG Ennigloh, der TG Lage, des PSV Herford, der TG Herford, des TVE Bad Salzuflen, des SC Osnabrück, des SC Aquarius Löhne, des TSV Bösingfeld und des Veranstalters, dem SC Herford. Startberechtigt waren dabei alle Sportler, die noch nicht an Ostwestfalen –Meisterschaften teilgenommen haben. Dabei trafen zunächst die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1996 – 1999 in einem äKindgerechten Wettkampf“ aufeinander und anschließend im äNachwuchs-Schwimmen“ die Jahrgänge 1992-1997. Den Sportlern der Jahrgänge 1996 und 1997 stand es frei, entweder im 1. Veranstaltungsabschnitt oder im 2. Abschnitt zu anzutreten. Beim "Kindgerechten Wettkampf" standen die 25m Strecken in Brust, Rücken und Kraul sowie die Staffeln über 4 x 25m Brust, 4 x 25m Rücken und 4 x 25m Kraul zur Auswahl. Besonders auszeichnen konnten sich dabei aus heimischer Sicht Kimberly Brocks (SCH) mit 2 Siegen und einem 3. Platz, Imke Warneke (TGH) mit jeweils einem 1., einem 2. und einem 3. Platz und Joleen Öster-Barkey (TGH) mit einem Sieg und einem 3. Platz in ihren Einzelwettbewerben. Die Mannschaftswertung entschied schließlich der SC Aquarius Löhne mit 152 Punkten vor der TG Ennigloh (140) und der TG Herford (127) für sich. Der SC Herford kam mit 108 Punkten auf Platz 4 und der PSV Herford erreichte mit 82 Punkten den 5. Rang. Anschließend ging es im "Nachwuchs-Schwimmen" für die 10 – 13-Jährigen und die bereits wettkampferprobten 8- und 9-Jährigen über jeweils 50m Brust, Rücken und Kraul sowie über 100m Lagen. Beim Schmetterlingsstil waren von den Jahrgängen 1996/97 25m und von den älteren 50m zu schwimmen. In den Staffel-Wettbewerben standen die 4 x 50m weiblich und männlich in den Stilarten Brust, Rücken, Kraul und Lagen auf dem Programm. Von den Herforder Vereinen schnitten in ihren Einzeldisziplinen Jenna-Marleen Kemena (SCH) 4 Siege und ein 2. Platz, Felix Weinert (SCH) 4 Siege, ein 3.Platz, Lorenz Menke (SCH) 3 Siege, zwei 2. Plätze, Tobias Gieselmann 3 Siege, zwei 2. Plätze, Melissa Hillebrand 3 Siege, zwei 2. Plätze, Violetta Dirksen (TGH) 3 Siege, ein 2. Platz, Myriam Gieselmann (SCH) 3 Siege, zwei 3.Plätze, Fabian Kistner (SCH) 2 Siege, drei 2.Plätze, Isabell Frischmuth (SCH) 2 Siege, drei 2.Plätze,Yannik Ehlebracht (PSV) 2 Siege, Moritz Leester (SCH) ein Sieg, drei 2.Plätze, Ebru Karakus (SCH) ein Sieg, zwei 2.Plätze und zwei 3.Plätze, Miriam Heidbrink (SCH) ein Sieg und zwei 2.Plätze, Jule Strathmann (SCH) ein Sieg, ein 2.Platz und Hendrik Schmidt (SCH) ein Sieg und zwei 3.Plätze besonders erfolgreich ab. Die mannschaftlich geschlossene Stärke der SCHer zeigt sich auch in den hervorragenden Staffelergebnissen. Die jungen Damen Jenna-Marleen Kemena, Myriam Gieselmann, Lina Römhild, Carla Ellersiek, Sarah Menke, Miriam Heidbrink, Wibke Houppert, Melanie Zapart und Ebru Karakus gewannen zwei ihrer Wettbewerbe und wurden in den beiden anderen Staffeln jeweils Zweite. Die jungen Herren Lorenz Menke, Marius Bocker, Hendrik Schmidt, Tobias Gieselmann, Moritz Leester und Felix Weinert standen dem mit 2 Siegen, einen 2. und einem 3. Platz nicht viel nach. So ging auch die Mannschaftswertung mit 713 Punkten ganz souverän an die heimischen Mädchen und Jungen vom SC Herford. Auf den Plätzen folgen der SC Aquarius Löhne mit 452 Punkten und der TVE Bad Salzuflen mit 278 Punkten. Die Schwimmerinnen und Schwimmer vom PSV Herford erreichten mit 143 Punkten den 5. Platz ganz knapp vor denen der TG Herford mit 142 Punkten. Keiner der Teilnehmer musste mit leeren Händen nach Hause gehen. Jede persönliche Leistung wurde durch eine schicke Urkunde dokumentiert. Zudem ließen sich die jeweils 3 Erstplatzierten in den Einzel- und den Staffelwettkämpfen durch extra für dieses Ereignis gestaltete Gold-, Silber- und Bronzemedaillen auszeichnen. Die in beiden Wettbewerben mit Platz 1, 2 und 3 erfolgreichen Mannschaften nahmen die von der Sparkasse Herford gestifteten Siegerpokale mit nach Hause.