Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

DMS-J und OWL Masters Lange Strecke

Am vergangenen Wochenende wurde der Vorkampf der DMS-J und OWL Masters Lange Strecke im Hallenbad Ishara in Bielefeld ausgetragen. Für die Masters Schwimmer wird noch ein ausführlicher Bericht nachgeliefert. Hinter dem Kürzel DMS-J verbirgt sich der Deutsche Mannschaftswettbewerb der Jugend der einmal im Wettkampfjahr ausgerichtet wird. In diesem Wettbewerb schwimmen Staffeln der weiblichen und männlichen Jugend in den Altersklassen Jugend A-D. Bei fünf Starts die 4x100m Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen beinhalten, werden am Ende die fünf Zeiten zu einer Gesamtzeit addiert, woraus eine DMS-J Wertung errechnet wird. Die Jugend D schwimmt als einzige Mannschaft 4x50m Schmetterling. Die sechs Mannschaften des SC Herford erreichten folgende Plätze: In der weiblichen Jugend D mit Myriam Gieselmann (Jg95), Sarah Menke (95), Ebru Karakus (94), Jenna-Marleen Kemena (94), Carla Ellersiek (95), Lina Römhild (94) in 30Min. 11,26 Sek. den 3.Platz. Jugend C mit Melanie Zapart (93), Jessica Wießer (93), Cinja Fichtner (93), Sarah Klipker (92), Miriam Heidbrink (93) in 32 Min. 19,46 Sek. den 8.Platz. Jugend B mit Laura Glaub (90), Madelaine Herken (90), Sandra Pähler (91), Valentina Castellano (90), Lisa-Sophie Weiß (91), Katrin Stranghöner (90) in 28 Min. 16,65 Sek. den 4.Platz. Jugend A mit Lena-Marie Weiß (89), Nele Kalisch (88), Isabella Castellano (88), Theresa Oehlmann (88), Sabrina Tielker (89) in 27 Min. 02,42 Sek. den 2.Platz. In der männlichen Jugend D mit Lorenz Menke (95), Hendrik Schmidt (94), Moritz Leester (95), Lars Klipker (95), Marius Bocker (94) in 32 Min. 14,52 Sek. den 3.Platz, und last but not least Jugend A mit Nils Strathmann (88), Paulo Ruhrländer (88), Michel Meurer (89), Marcel Teepe (88) in 25 Min. 48,53 Sek. den 1.Platz. Die Trainerinnen Helga Sypli, Nina Stranghöner und Svenja Siekmann konnten sich durchweg ansprechende Leistungen aller Mannschaften freuen. Uwe Stranghöner