Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Bielefelder Herbstpokal


v.l. Angelika, Sandra, Marvin, Ulrike, Andre

Wieder einmal war es soweit. Das Ishara in Bielefeld öffnete seine Pforten für den XIV Bielefelder Herbstpokal. Unter den 12 teilnehmenden Vereinen befanden sich auch die Schwimmer des Sport-Club Herford. Trotz der diesmal nur kleinen Mannschaft, könnten die 3 Schwimmer einige gute Leistungen und Platzierungen erschwimmen. So erreichte beispielsweise der kleinste und einzige Junge der Mannschaft, Marvin Heinovski, dreimal den 1 Platz. Über 100 Schmetterling (2:37,53 Min), 200 Rücken (4:25,66 Min) und 200 Brust (4:25,29 Min) erschwamm er damit für den SC 30 Punkte, die allerdings bei der kleinen Mannschaft nicht ausreichten, den Pokal für den SC zu erschwimmen. Die Zweite im Bunde war Ulrike Krohn. Über 400 Freistil verbesserte sie sich um mehr als 3 Sekunden, erreichte somit eine Zeit von 5:53,20 Min und damit einen 23. Platz in der offenen Klasse, die alle Schwimmerinnen berücksichtigt. Über 200 Schmetterling erschwamm sie eine Zeit von 3:33:61 Min und somit den 4 Platz. Über 400 Lagen erreichte sie eine Zeit von 6:46:76 Min die in der offenen klasse den 13 Platz bedeutete. Letzte und älteste Schwimmerin war Sandra Krohn. Die 400 Meter Freistil konnte sie mit einer Zeit von 5:30,60 Min verbuchen und sich somit über einen 14 Platz in der offenen Klasse freuen. Über die 100 Brust erreichte sie eine Zeit von 1:30,11 Min und damit den 5 Platz. Die letzte der geschwommenen Strecken, 400 Lagen, bedeuteten für die Schwimmerin eine Zeit von 6:12,92 Min und damit platzierte sie sich 2 Plätze vor ihrer Schwester. Rundum war der Wettkampf zur vollen Zufriedenheit der Trainer Angelika Heinovski und Andre Dobrowsky. Müde und schlapp freuen sie sich schon auf das nächste Jahr, wenn die Wasserfreunde Bielefeld wieder zum Herbstpokal einladen. Vielleicht im nächsten Jahr wieder mit einer größeren Mannschaft.