Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Ignaz Matuschczik Nachwuchs Gedächtnisschwimmen


Die Mannschaft vom Sport-Club Herford

Am Sonntag fand das traditionelle Ignaz Matuschczik Nachwuchs Gedächtnisschwimmen im Herforder H2O statt. Die Vereine fanden wieder ein hervorragend vorbereitetes Hallenbad vor. Am Vormittag schwammen die Kleinsten von Jahrgang 1997- 2001 die Plätze aus, ab Mittag waren dann die Jahrgänge 1993-1998 am Werk. Insgesamt waren 231 Sportler aus acht Vereinen bemüht die von der Sparkasse Herford gesponserten Medaillen und Pokale entgegen zu nehmen. Zusätzlich gab es noch 65 Staffelstarts. Am Vormittag schwammen die Kinder die 25m Strecken und natürlich Staffeln, die bei den Nachwuchsschwimmern sehr beliebt sind. Die beiden anderen Schwimmvereine aus Herford die TG und der PSV stritten um die vorderen Plätze mit. Im Vormittagsabschnitt traten beim PSV: Julia Bocker, Patrice Hertel, Nicolas Brauns bei der TG: Florian Mellentin, und beim Ausrichter SC Herford: Franziska Kommer, Johanna Kempe, Christian Müller, Ida Römhild, Marvin Kaminski, Robin Jonathan Schürmann und Carla Diekmann mit Auftritten auf dem Podium hervor. Die beiden Staffeln wurden von den SCH Schwimmern dominiert, was sich auch in den zwei ersten Plätzen wiederspiegelte. Der Nachmittag gestaltete sich ähnlich wie der Vormittagswettkampf, doch die TG hatte durch die Schwimmer: Violetta Dierksen, Pia Eckert, Jens Kittan, Henrik Terholsen , Patrick Piechocinski, Annemarie Gieselmann und Robert Maier einen höheren Anteil an Plätzen auf dem Treppchen. Der PSV hatte mit Yannik Ehlebracht nur einen Schwimmer unter den ersten Drei. Doch Nachmittags war noch einmal die Stunde der SC Schwimmer wie Kimberly Brocks, Isabell Frischmuth, Julia Güttler, Myriam Gieselmann, Tobias Gieselmann, Fabian Kistner, Sarah und Lorenz Menke, Vanessa und Miriam Heidbrink, Alexander Heintz und Lars Klipker, die noch mal alles gaben und auch die Mannschaftswertung gewannen, obwohl die Mannschaft nach dem ersten Abschnitt änur“ auf Platz 3 lag. Denn im Vormittagsabschnitt sahen die Zuschauer starke Mannschaften vom Hövelhofer Schwimmverein und der TG Enigloh. Im Nachhinein bekam der Wettkampf von allen Mannschaften eine positive Bewertung, so dass die Verantwortlichen des Ausrichters, wohl auch im nächsten Jahr die Veranstaltung auf die Beine stellen werden.