Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

10. Int. Sportbad-Pokal Berlin

Die Schwimmer weilten wie jedes Jahr zu Pfingsten in Berlin Neukölln. Aber das war beileibe keine Vergnügungstour, denn bei diesem Wettkampf gab es eine riesige Konkurrenz aus dem In- und Ausland. Die ausländischen Starter kamen aus Schweden, Dänemark, Polen und Litauen, die innländischen aber zum Großteil aus dem Raum Berlin mit seinen vielen Schwimmvereinen. Es gingen 646 Sportler insgesamt 2438 Mal an den Start. Davon kamen vom SC Herford 29 Schwimmer, die 150mal ins Wasser mussten. Darunter waren die jüngsten Schwimmer, die ihren ersten Auftritt in Berlin hatten und alte "Hasen" die schon einige Jahre dabei sind. Die Mannschaft fuhr am Freitagmittag mit dem Reisebus in Richtung Bundeshauptstadt, wo sie in eigenen Mannschaftszelten im vereinseigenen Freibad der SG Neukölln übernachteten. Am ersten Wettkampftag gelang es zwei Schwimmerinnen, trotz Kälte und immer wiederkehrenden Regenschauern dreimal ihre persönlichen Bestzeiten zu unterbieten. Dabei handelte es sich um Isabell Frischmuth und Myriam Gieselmann. Am Sonntag wurde das Wetter besser, vor allen Dingen trockener, und so kamen bei den Männern noch drei Mal je vier Bestzeiten auf die Endabrechnung. Bei den Sportlern handelte es sich um Marvin Heinovski, Alexander Heintz sowie Kai Böker. In der Endabrechnung schwammen alle Sportler 35 persönliche Bestleistungen womit auch der gute siebte Platz in Mannschaftswertung zu erklären ist. Am Montagmorgen ging es mit einem kleinen Umweg, über die für die Fußball WM geschmückte Innenstadt von Berlin, mit dem Bus zurück in die Heimat.