Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

28. Internationales Masters Schwimmfest / 26.Nachwuchswettkampf


Alina Lüdemann, Kristine Kommer, Caroline und Nathalie Irving, Miriam Fleher,
Lara Pohlmann, Anke Heintz, Christine Müller, Christian Müller und Robin Jonathan Schürmann.
Untere Reihe: Franziska Kommer, Ida Römhild, Gina Fichtner und Selin Dincdemir

Das Wochenende stand für die Schwimmmannschaft des SC Herford unter dem Motto Samstag die Großen und am Sonntag die Kleinen. In Steinhagen-Amshausen im dortigen Hallenbad schwammen die Masters ihren Wettkampf mit den 50/100m Strecken in den vier Einzeldisziplinen, sowie 100/200m Lagen. Dabei schwammen die Männer und Frauen wie gewohnt sehr gute Leistungen. Die herausragensten Schwimmer waren bei den Frauen Jutta Zakel, die bei ihren fünf Starts alle für sich entscheiden konnte. Bei den Männern schaffte Gerd Hamann eine ähnlich gute Leistung, er mußte sich nur bei einem seinen Starts über 50m Freitil, mit dem zweiten Platz begnügen. Die Gesamtleistung aller Schwimmer spiegelte sich einmal im ersten Platz der 8x50m Freistilstaffel wieder und zum zweiten im Medaillenspiegel. Denn es gab bei 24 Starts 13 1., sechs 2.,vier 3. und einen 4. zu bestaunen. An gleicher Stelle nur einen Tag später richtete der SC Steinhagen seinen Nachwuchswettkampf aus. Dieser Wettkampf ist ein sogenannter Kindgerechter Wettkampf, bei dem als erstes zwei inoffizielle Strecken nämlich 25m Brustarme/Kraulbeine und danach 25m Kraularme/Brustbeine geschwommen werden müssen. Diese beiden Wettkämpfe dienen zum Abfragen der Koordination der Sportler. Direkt anschließend gab es dann noch zwei offizielle Strecken erst die 25m Rücken und 50m Freistil. In allen vier Wettkämpfen hinterließen die Schwimmer einen hervorragenden Eindruck. Das lag an aller ersten Stelle an einer hervorrgenen Vorbereitung von Seiten der Trainer und natürlich am riesigen Ehrgeiz der kleinen Nachwuchsschwimmer. Wenn man dann noch den krönenden Abschluß der 6x25m Kraulbeine Staffel beobachtet, die mit fast einer Bahnlänge gewann, muß man sich um den Nachwuchs keine großen Sorgen machen.