Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Kreismeisterschaft im Schwimmen.

Zum 2. mal wurden im Kreis Herford Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Bei diesen Meisterschaften nahmen fünf Mannschaften aus dem Kreis teil. Das waren PSV/TG/SC aus der Stadt Herford, TG Ennigloh aus Bünde und Aquarius Löhne teil. Der TG Ennigloh war dieses Jahr Ausrichter der Meisterschaften. Dabei gab es folgende Abstufungen bei den einzelnen Altersgruppen und Streckenlängen. Die Jahrgänge 1999 und jünger durften ausser Schmetterling die drei verbleibenden Strecken nur über 25m zurücklegen. Die Jahrgänge 1997-98 schwammen alle vier Lagen über 50m. Dann ab 1996 und älter waren nur die 100m Strecken erlaubt. Um aber den Titel Kreismeister zu erlangen mußten die Jahrgänge 1997-98 alle vier Einzelstrecken absolvieren, dann schwammen die zwei Jahrgänge zusammen ein Finale über 100m Lagen. Bei den Jahrgängen 1996 und jünger war es genau so, nur mit dem Unterschied, dass dort im Finale 200m Lagen geschwommen werden mußte. Bei den 100m Lagen weiblich kamen vom SC Herford Kimberly Brocks 1998 mit 1:42,73 auf den dritten Platz, war somit einen Platz besser als ihre Vereinskollegin Vanessa Heidbrink die mit 1:46,23 den vierten belegte. Bei den Männern hieß der erste Kreismeister Fabian Kistner 1997 der 1:40,30 Tobias Gieselmann 1997 auf den zweiten Platz mit 1:41,23 verwies. Tobias ältere Schwester Myriam Gieselmann 1995 war über das erste 200m Lagen Finale erfolgreicher, denn sie holte sich in der Ak 1994-95 in 3:07,33 den Titel. Carla Ellersiek schwamm im gleichen Finale auf den fünften Rang. In der Ak 1993-94 holte sich Cinja Fichtner 1993 unangefochten den Titel. Dritte wurde dort Jenna Marleen Kemena. Weiter gings im Finale in der Ak 1991-92 wo sich sich unteranderem Sandra Pähler 1991 und Sarah Klipker 1992 um die Plätze bemühten. Am Ende wurde Sandra Pähler dritte 2:48.89 und Sarah vierte noch mit einer Zeit von 2:58,89. Die folgende Gruppierung nämlich 1990-91 war mit drei SC Sportlern besetzt. Am besten schnitt dort Ulrike Krohn 1990 mit 3:03.08 und dem zweiten Platz ab. Den vierten sicherte sich Sabrina Tielker 1989 in 3:07,58 sowie Lena Marie Weiß den fünften Platz in 2:59,77. Bei den Junioren gab es einen zweiten Platz für Sandra Krohn 1988 2:52,08 und den dritten für Nele Kalisch 1988 2:59,77. Bei den ältesten gab es für den SC Herford wieder eine Siegerin, die hieß Michaela Ellersiek und schwamm eine Zeit von 3:11,49 und der zweite Platz ging ebenfalls nach Herford zum SC, denn den erschwamm sich Wibke Ketrin Föste in 3:18,93. Somit waren die weiblichen Titel vergeben, so das noch die Männer ihre Titel erschwimmnen mußten. Alexander Heintz 1995 eröffnete dort in der AK 1995-96 mit 3:22,11 auf dem 3.Platz für den SC Herford, daran schlossen Marvin Heinovski 1996 mit 3:49,73 auf dem 4.Platz , sowie Lars Klipker auf dem 5.Platz an. Gleich danach ging Marvins Bruder Julian Heinovski 1993 auf Titeljagd was ihm auch gelang als er mit einer Zeit von 2:50,44 am Ziel anschlug.Den fünften erreichte dort noch Hendrik Schmidt 1994.Im Jahrgang 1990-91 gewann überraschend deutlich Sebastian Tielker mit einer hervorragenden Zeit von 2:27,17 den Titel. Auch in dieser Ak gab es noch einen fünften Rang den Felix Weinert holen konnte. Aber das spannenste Finale fand ohne Frage in der AK 1989-90 statt, wo Nikola Florian Lemac 1990, einen Wimpernschlag hinter Wei Hung Tsang vom Tg, mit einer Zeit von 2:29,99 auf Platz 2 anschlug. Das letzte Finale brachte noch einen guten zweiten Platz für Marcel Teepe 1988. Aber der krönende Abschluß war ohne Frage, der Titel des besten männlichen Schwimmers im Kreis Herford, den Sebastian Tielker erreichte.