Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Riesa und Ahlen

Für die Schwimmer des Sport-Clubs Herford war es das Wochenende der Gegensätze: Bei den ersten beiden Wettkämpfen im neuen Jahr schwammen sieben Sportler beim "Langstreckenmeeting" in Ahlen. Dort wurden 400m, 800m, 1500m Freistil und 400m Lagen geschwommen. Drei Herforder Sportler ergriffen die Gelegenheit beim Schopf und erzielten beachtliche Erfolge: bei den Jüngeren waren das Julia Güttler (1996) und Lorenz Menke (1995). Julia Güttler dominierte über 400m und 800m Freistil ihre Altersklasse, über 400m Lagen erreichte sie Platz 2, Lorenz Menke glänzte gleich mit drei Siegen. Bei den Großen schwamm Sandra Krohn (1987) am erfolgreichsten und errang zwei erste und einen zweiten Platz. Der zweite Wettkampf des Wochenendes fand in der 430 km entfernten Sportstadt Riesa (Sachsen) statt. Die Reise begann am Freitag mit der Abfahrt im Reisebus. 25 Schwimmer waren - wie schon in den Jahren zuvor - in den Familien befreundeter Schwimmer untergebracht. Am Samstag fand dann die mittlerweile 17. Auflage des Sprintertages statt. Die Herforder Sportler hatten die weiteste Anreise, denn die anderen 26 Vereine einschließlich des Gastgebers, kamen aus der näheren und etwas weiteren Umgebung Riesas. Zu diesem Kreis zählten auch einige Vereine aus Dresden und Leipzig, zwei Hochburgen des Schwimmsports. So ist es auch zu erklären, dass die Sportler aus OWL nicht unbedingt im vorderen Teil der Platzierungen zu finden waren. Aber gerade deshalb ist der 4. Platz von Isabell Frischmuth (1996) über 50 m Brust in einer Zeit von 0:46,84 nicht hoch genug zu bewerten! Auch Cinja Fichter (1993) und Sandra Pähler (1991) konnten in der gleichen Lage einen achten und einen siebten Platz erkämpfen. Angesichts des hohen Niveaus der anderen Mannschaften eine respektable Leistung. Am Sonntag trat die Mannschaft, mit einem Zwischenstopp auf der Festung Königstein im Elbsandsteingebirge, ihre Heimreise an.