Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Wichtelpokal und "Je kleiner, je feiner"

Die jüngsten Schwimmer des SC Herford waren in Hövelhof erfolgreich Zum 17. Mal hatte der SV Hövelhof am vergangenen Wochenende zum Schwimmwettkampf für die jüngsten Schwimmer eingeladen. Den am Sonntag ausgeschwommenen Wichtelpokal für die Jahrgänge 1994-1997 ging am Samstag der kindgerechte Wettkampf "Je kleiner, Je feiner" voraus, der für die Jahrgänge 1998 und jünger ausgerichtet wurde. Hier konnten viele Kinder erstmals Wettkampfluft schnuppern. Das für die Jüngsten des SCH auch noch der 1. Platz in der Mannschaftswertung heraussprang ist besonders hervorzuheben. Außerdem konnte bei der sehr beliebten "Jux-Staffel", dem so genannten Trainerschieben, ein weiterer 1. Platz erzielt werden. Bei diesem Wettbewerb mussten Kimberly Brocks, Selin Dincdemir, Armin Baumgard und Caroline Irving die Trainerin Anke Heintz in einem Schwimmreifen 25 Meter durch das Becken schieben und siegten in 36,51 Sekunden. Jüngster Teilnehmer des Wettkampfs war Timo Pohlmann vom SC Herford, der in seinem Wettkamp über 25 Meter Brust mit der Goldmedaille belohnt wurde. Unschlagbar schien Kimberly Brocks zu sein, die nach allen 4 Starts jeweils den 1 Platz belegte. Am Sonntag holten die Mannschaft des SCH zum dritten Mal nacheinander den Wichtepokal nach Herford. Jeweils mit fünfmal Gold wurden Isabell Frischmuth und Fabian Kistner ausgezeichnet. Die Staffeln waren auch hier wieder besonders beliebt. Zunächst wurde eine 8 x 25 Meter Staffel in einem beliebigen Schwimmstil geschwommen, wobei ein Pullboy (ein Trainingsgerät) wie ein Staffelstab von den Schwimmerinnen und Schwimmern jeweils nach 25 Metern übergeben werden musste. Der Pullboy durfte weder in der Badehose noch im Badeanzug mitgeführt werden. In 2:56,04 belegte die Herforder Staffel mit Alexander Heintz, Lina Römhild, Marvin Heinovski, Vanessa Heidbrink, Fabian Kistner, Julia Güttler, Kai Böker und Isabell Frischmuth den 1. Platz. Einen weiteren 1. und 4. Platz gab es beim 25 Meter Trainerschieben. Nina Stranghöner wurde von Lina Römhild, Alexander Heintz, Kai, Böker sowie Lars Klipker am schnellsten durch das Becken geschoben und Anke Heintz in 31,06 Sekunden von Marvin Heinovski, Isabell Frischmuth, Julia Güttler sowie Jessica Baumgard.