Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

16. Bielefelder Herbstpokal

Erfolgreicher Nachwuchs

Auf Einladung der Wasserfreunde Bielefeld nahm der SC Herford mit 17 Schwimmern am 13. und 14 Oktober im Aquawede in Bielefeld-Brackwede an dem traditionellen Schwimmwettkampf um den 16. Bielefelder Herbstpokal teil. Wie in jedem Jahr hatte der ausrichtende Verein wieder Überraschungsgäste für die Siegerehrungen. So führten am Samstag Tennisspieler Hendrik Dreekmann, der von seiner Frau und ehemaligen Leichtathletin Susen begleitet wurde, einige Siegerehrungen durch. Für Sonntag hatte sich Arminia-Vorstandsmitglied Andreas Mamerow angesagt. Zur Freude der Kinder brachte er das Arminia-Maskottchen äLohmann“ mit ins Aquawede. Erstmals starteten die Jahrgänge 1998 und 1999 über die 200 Meter Strecken für den SC und waren mit sieben ersten, zwei zweiten und drei dritten Plätzen insgesamt zwölfmal auf dem Siegerpodest. Gegenüber den im Training absolvierten Tests konnte sich dieser noch unerfahrenen Nachwuchs um erstaunliche 30 bis 60 Sekunden ausnahmslos verbessern. Die Jüngsten waren nicht nur sehr erfolgreich, sondern mussten auch mit ihrer Nervosität kämpfen. So kam es während des Wettkampfs zu der Situation, dass sich Lara Pohlmann auf der fünften von acht Bahnen der 200 Meter Rückenstrecke anscheinend verzählt hatte und dieses ihrer Trainerin Anke Heintz aus dem Wasser zurief. Glücklicherweise konnte sie ihr klarmachen, dass noch drei Bahnen zu schwimmen sind. Die älteren Jahrgänge starteten über die 400 Meter Lagen- und Freistilstrecken und mussten sich gegen eine sehr starke Konkurrenz aus Bielefeld und Paderborn behaupten. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb konnten nach 15 Starts auf diesen Strecken zehnmal neue Bestzeiten vermeldet werden. Herausragend war wieder einmal Sebastian Tielker, der seine Bestzeit um fast 9 Sekunden steigerte und in 5:11,78 den dritten Platz belegte.