Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

OWL Meisterschaften der Schwimm-Minis


vorn v. l.: Theresa Terholsen, Simon Reinke
Mitte v. l.: Gerrit Lüngen, Rieke Fuhrmann, Janne Lüngen
hinten: Nadine Schober

Am 3.10. fanden im Gütersloher Hallenbad die Finalläufe der OWL-IX Wertung statt. 5 Schwimmer/innen des SC und TG Herford waren sehr erfolgreich. Das Konzept des Schwimmverbandes Ostwestfalen-Lippe für OWL-IX (Obenauf Wasserfest Leistungsstark - Impulsiv und fiX), welches in Deutschland einmalig ist, ist als Nachwuchsförderung entwickelt worden und findet immer mehr Anhänger. Inzwischen hat der Schwimmverband seine Kaderzugehörigkeit im ältesten Jahrgang (dieses Jahr 2003) davon abhängig gemacht, dass die Schwimmer Platz 1 und Platz 2 im OWL-IX belegen. Das Konzept des OWL-IX ist daraus erwachsen, dass die kleinsten Schwimmer/innen (Jg. 2003-2006) aus dem Schwimmbezirk OWL in den 5 Bereichen des Schwimmens gezielt geschult und bewertet werden: beim Start, bei der Unterwasserbewegung (tauchen), bei der Koordination, bei den Wenden und bei der Kondition. Bewertet werden die Leistungen nach Ausführung/Technik, Zeit und Weite. Die zwölf besten Schwimmer/innen eines Jahrgangs haben sich in das Finale geschwommen. Im März 2012 konnten sich im Vorkampf alle 4 Schwimmer/innen des SC Herford und 1 Schwimmerin der TG Herford in das Finale schwimmen. Natürlich wurden mit Trainerin Nadine Schober extra Übungsstunden im H2O angesetzt. Große Hoffnungen ruhten auf Janne und Gerrit Lüngen (2002). Die Zwillingsbrüder haben in ihrem Jahrgang nach der Vorentscheidung das Schwimmbecken als 2. und 3. verlassen, jedoch ließ ihr Potential mehr vermuten. Auf Großes hoffen ließ der Jüngste Teilnehmer: Simon Reinke (Jg. 2006) wollte auch nach dem Finale auf dem oberste Siegertreppchen stehen. Mit zwei Titelgewinnen, einem zweiten, einem dritten und einem vierten Platz bei der starken Konkurrenz sind die Erwartungen des SC und TG Herford absolut erfüllt worden. äGehofft hab ich schon, aber zwei Siege auf keinen Fall erwartet. Ich bin total stolz!“, so die Trainerin. Janne Lüngen sicherte sich nicht nur den Sieg im ältesten Teilnehmer-Jahrgang, sondern auch die Kadernominierung durch den SV OWL. Die starke Konkurrenz konnte bis zum Ende mithalten, so dass die Kondition im Dauerschwimmen (6 Minuten) entscheiden musste. Bei seinem Bruder Gerrit verlief es bei dieser Disziplin leider nicht wie gewünscht. Seine Schwimmbrille war undicht, so dass er mehrfach gezwungen wurde anzuhalten um das Wasser auszuleeren. Somit wurde er mit 1 Punkt Rückstand hinter der 2. Platzierten auf dem bronzenen Rang geehrt. Souverän verlief der Wettkampf für Simon Reinke. Mit großem Abstand holte er sich den Sieg bei den 6-Jährigen. Den 2. Platz in dieser Konkurrenz belegte Theresa Terholsen (Jg 2006, TG Herford). Sie zeigte tadellose Leistungen und freute sich zu recht über die Silbermedalie. Rieke Fuhrmann (Jg. 2004) konnte sich, nach dem Vorkampf noch als 5. geführt, in der Endabrechnung über einen guten 4. Platz freuen.