Startseite
Angebote
Vorstand
Trainer
Mitglieder
Presse
Eigene Veranstaltungen
Termine
Meldungen/Ergebnisse
Bestenlisten
Wasserball
Kontakte
Links
Impressum

Sport-Club Herford • Schwimm- und Wasserballabteilung

Deutsches Mannschaftsschwimmen (DMS)


hinten von links Kai Seehaus, Timo Heggemann, Katharina Terholsen, Michael Vahldiek, Armin Baumgard, Erik Preuß,
Benja Vahldiek, Peter Preuß, Alexander Heintz, Jonas Fabian Koch, Julienne Fleer, Anke Heintz
vorne von links Nina Loos, Isabel Krawinkel, Nele Sophie Reinke, Tristan Ellerbrock, Jannik Hartmann und Jan Dittmer.

Deutsches Mannschaftsschwimmen (DMS) in der Bezirksliga und Bezirksklasse am 21.02.2016 im Hallenbad in Lübbecke

Die Damenmannschaft des SC Herford startete im Rahmen des Deutschen Mannschafts-Schwimmen (DMS) in der Bezirksliga und die Herrenmannschaft in der Bezirksklasse. Für beide gab es bei ihrem Wettbewerb im Hallenbad in Lübbecke feste Vorgaben: Die Devise lautete Klassenerhalt bei den Damen und Aufstieg bei den Herren. Alle Sportler nahmen von den Trainern Anke Heintz, Michael Vahldiek und Kai Seehaus bestens vorbereitet und trotz Grippewelle gesund ihre Wettkämpfe auf. Und so konnten die angestrebten realistischen Ziele zur Freude aller 8 eingesetzten Schwimmerinnen und 10 Schwimmern erreicht werden. Die Damenmannschaft, die in der Aufstellung Anna Vahldiek (Jahrgang 1998), Julienne Fleer (1999), Benja Vahldiek (2000), Nele Sophie Reinke (2001), Katharina Terholsen (2002), Sarah Leubner (2002), Nina Loos (2002) und Isabel Krawinkel (2004) an den Start ging, erschwamm insgesamt 11.630 Wertungspunkte und belegte damit Platz 3 in der Liga. Sie platzierte sich damit knapp hinter der SG Swim-Team Hamm mit 11.861 Punkten. Es siegten deutlich die Damen vom SC Steinhagen-Amshausen, die sich 12.566 Punkte erkämpften. Schon erheblich abgeschlagen landeten die Teams vom ST Bielefeld mit 10.547 und vom Gütersloher SV mit 10.075 Wertungspunkten auf den Plätzen 4 und 5. Als eifrigste heimische Punktesammlerin erwies sich Benja Vahldiek, die bei 4 Starts 2.085 Punkte einfuhr und auch über 50m Freistil in der Zeit von 00:27,99 Minuten mit 572 Punkten das herausragende Einzelergebnis erzielte. Die Herrenmannschaft bot in der Klasse Michael Vahldiek (1962), Peter Preuß (1968), Timo Heggemann (1993), Alexander Heintz (1995), Erik Preuß (1997), Armin Baumgard (1998), Jonas Fabian Koch (2000), Jan Dittmer (2001), Jannik Hartmann (2003) und Tristan Ellerbrock (2003) auf und wurde mit 9.389 Wertungspunkten ihrer Favoritenrolle gerecht. Dahinter belegte das Team vom SC Aquarius Löhne mit 9.211 Punkten Platz 2 und auf Platz 3 ordnete sich die Mannschaft vom MTV Minden mit 9.040 Punkten ein. Erfolgreichster Punktesammler vom SC Herford war Timo Heggemann, der bei seinen 4 Starts 1.966 Punkte erreichte und über 100m Freistil in der Zeit von 00:55,16 Minuten mit 540 Punkten auch das höchstbewertete Einzelergebnis verbuchen konnte. Nun wartet man beim SC Herford auf die Terminierung der DMS-Durchgänge in der Bezirksliga im nächsten Jahr. "Kollediert der Termin nicht gerade mit unserem eigenen Ignaz-Matuschczik-Nachwuchsschwimmen, das traditionell Anfang Februar stattfindet, wären wir gerne bereit, die Veranstaltung im heimischen H2O auszurichten", so der Vereinsvorsitzende Jürgen Brocks.